WellnessTipp - Bei WellnessTipp finden Sie die besten Wellness Hotel aus der Schweiz, Deutschland, Österreich sowie Südtirol.

Tipps für Menschen, die Probleme haben vor dem Einschlafen abzuschalten

  • 0 Meinungen

Sind Sie auch einer der Menschen, die abends wach im Bett liegen, sich umherwälzen, aber ihren Kopf einfach nicht abschalten können? Hier finden Sie Vorschläge, die Ihnen helfen können Ablenkungen auszublenden, zu entspannen und den Kopf abzuschalten vor dem schlafen abzuschalten.

Beginnen Sie ca. eine Stunde vor dem Schlafengehen keine neuen Aufgaben mehr. Wenn Sie E-Mails öffnen, Rechnungen ansehen oder neues Projekt beginnen kurz vorm dem Schlafengehen, so schalten Sie Ihren Kopf ein und bringen ihn dazu, sich auf die gerade begonnenen Aufgaben zu konzentrieren. Besonders für kreative Menschen und Menschen, die dazu neigen sich schnell Sorgen zu machen, kann das sehr problematisch sein. Stellen Sie daher sicher, dass Sie all Ihre Aufgaben, die der Tag für Sie bereit hält, mindestens eine Stunde vor der Schlafenszeit beenden. Auf diese Weise bleibt Ihnen die Stunde erhalten, um den nächsten Tipp zu befolgen, der Teil Ihrer Nachtroutine werden sollte.

Führen Sie eine gleichbleibende Bettroutine ein. Als Kinder wissen wir, dass eine Routine uns dabei hilft, unserem Gehirn beizubringen wann Schlafenszeit ist. Als Erwachsene scheinen wir zu vergessen, wie hilfreich eine solche Routine sein kann. Indem Sie eine regelmässige Routine einführen, gewöhnen sich Ihren Körper und Ihr Gehirn daran, wann es Zeit ist einzuschlafen. Eine gute Routine wäre es beispielsweise Ihren PC auszuschalten, ein Bad zu nehmen und einen kurzen leicht verständlichen Text zu lesen, wie einen Magazin-Artikel, ein Essay, ein Gedicht oder eine Kurzgeschichte. Eine andere Möglichkeit vor dem Schlafengehen zu entspannen und daraus eine Bettroutine zu kreieren, ist es, die Zeit vor dem Einschlafen zu nutzen, um sich selbst zu verwöhnen. Gönnen Sie sich eine Maniküre, nutzen Sie ein Massagekissen oder nehmen Sie ein erfrischendes Fussbad, um zu entspannen und Ihren Fokus von den Ereignissen des Tages zu lenken. Auf diese Weise wird es Ihnen wesentlich leichter fallen vor dem Schlafengehen abzuschalten.

Meditieren Sie. Meditationsmethoden zu erlernen ist eine gute Möglichkeit, um Körper und Geist zu entspannen. Schliesslich kann auch das Meditieren Ihnen helfen, Ihre Gedanken vor dem Einschlafen zu beruhigen und die Anspannung des Tages abzuwerfen. Besonders das Meditieren mit Hilfe von Visualisierungstechniken hilft Ihnen abzuschalten und Sie von den stressigen Ereignissen des Tages abzulenken.

Testen Sie eine Aromatherapie. Eine Aromatherapie ist eine weitere hervorragende Möglichkeit Ihren Geist vor dem Einschlafen zu entspannen. Sie können es mit Kerzen, Diffusern mit ätherischen Ölen, Aromatherapie-Kissen oder Nachtsprays versuchen, die beruhigende ätherische Öle, wie Lavender enthalten. Letzteres wird Hilfe des Sprays über die Bettbezüge gestäubt, damit der Duft Ihnen das Gefühl gibt sich vollkommen entspannen zu können.

Entfernen Sie störende Geräusche, die Sie ablenken und davon abhalten einzuschlafen. Eingeschaltete Radio- oder Fensehgeräte lenken Sie ab und verhindern so nicht nur, dass Sie einschlafen, sie erinnern Sie auch an genau die Probleme, um die tagsüber Ihre Gedanken kreisen und die verhindern, dass Ihr Geist abschalten kann.  Natürlich gibt es auch Geräusche, die Sie nicht einfach abstellen können, wie die Laute von Verkehrsmitteln o.ä.. Überdecken Sie diese mit natürlichen Klängen, wie Meeresrauschen oder ähnlich beruhigenden Geräuschen, die Ihnen dabei helfen einzuschalfen.

Meinung hinzufügen
  Es ist noch keine Meinung vorhanden. Schreiben Sie die erste Meinung!